REGISTRIERUNGS-PORTAL EINDEUTIGER IDENTIFIKATIONSNUMMERN (ID’s) FÜR ELEKTROMOBILITÄT

IDs FÜR EUROPAS BETREIBER FÜR ELEKTRISCHE FAHRZEUGSERVICES (EVSP) UND ELEKTRISCHE FAHRZEUGVERSORGUNGSGERÄTE (EVSE)

Worum geht es?

REGISTRIEREN – FINDEN - VERRECHNEN

In Zukunft soll es selbstverständlich sein, dass Nutzer von E-Fahrzeugen nicht mehr nachdenken müssen, wo der nächste Ladepunkt zu finden ist oder welche Leistungen und Stecker an einem Ladepunkt zur Verfügung stehen. Die einfache Zugänglichkeit und betreiberübergreifende Verrechnung des bezogenen Stroms, der Ladeleistungen und Parkkosten soll einfach und sicher sein. Um solche Elektromobilitätsservices, landläufig oft als Roaming bezeichnet, aufzubauen, bedarf es in einem ersten Schritt der Vergabe von europaweit eindeutigen Identifikationsnummern (IDs) für Ladepunktbetreiber und E-Mobility Service Provider.

Ladepunktbetreiber können hier ein oder mehrere eindeutige „EVSE Operator ID“ beantragen, die im Anschluss daraus unbegrenzt viele Ladepunktnummern (EVSEIDs) anzulegen. (Die EVSEID (Electric Vehicle Supply Equipment ID) dient dem Ladestationsbetreiber seine Ladeinfrastruktur eindeutig zu identifizieren.)

E-Mobility Service Provider können hier eine oder mehrere „Provider IDs“ beantragen, um Ihre E-Mobility-Kundennummern international eindeutig zuzuordnen. (Die EMAID (e-Mobility Account Identifier) dient dem E-Mobility Provider, seine Kunden mit eindeutigen Nummern zur Identifikation zu versorgen.)

Durch das Einmelden Ihrer Ladepunkte (EVSEIDs) in nationale oder privatwirtschaftliche Ladestellen-Register ermöglichen Sie es jedem Ladekunden (EMAID) Ihre Ladestationen zu finden, den Ladevorgang zu starten und die bezogenen Leistungen zu verrechnen (EVSEID+EMAID).

 

ONLINE-ANTRAG

Für die Online-Beantragung halten Sie bitte folgende Unterlagen als PDF- oder Bilddateien bereit:

  • Identitätsnachweis
    • Privatpersonen (natürliche Personen): gültiger amtlicher Lichtbildausweis
    • Organisation (juristische Personen): Firmenbuchauszugoder Gewerberegisterauszug, oder Vereinsregisterauszug bei Vereinen
    • Öffentliche Institution: Nachweis über die Berechtigung der Antragstellung (z.B. Behördenregisterauszug oder sonstiger Nachweis)
  • Installationsnachweis (nur bei Beantragung einer EVSE Operator-ID)
    • Als Installationsnachweis gemäß. „Allgemeine Bedingungen“, Punkt 4.2 für mindestens einen Typ-2 Ladepunkt ist, entweder eine Kopie des Installationsprotokolls, alternativ die Rechnung mit der Angabe der  installierten Ladeeinrichtung, oder 
    • im Fall der Eigeninstallation durch ein gewerbeberchtigtes E-Installationsunternehmen ein Eigenbeleg für die Installation gültig.

 

Anleitung für „Ladepunktbetreiber“ 
(step by step) 

So kommen Sie zu Ihren eindeutigen „EVSE Operator ID(s)“ und schaffen für Ihre Kunden die Basis für die nationale und internationale Auffindbarkeit, Zugänglichkeit und Verrechenbarkeit (inkl. Roaming) Ihrer Ladeservices:

  1. Beantragen Sie Ihre gewünschte „EVSE Operator ID (für EVSEIDs)“ entweder als fortlaufende Nummer oder als Wunsch-IDs.
  2. Ergänzen Sie die erhaltene „EVSE Operator ID“ entsprechend der nachfolgenden Norm(en) für jeden Ihrer Ladepunkte zu eindeutigen Ladepunktnummern (EVSEID) entsprechend Ihrer Unternehmensvorgaben oder mittels Ihrer Ladepunktmanagementsoftware.
    Beispielsweise
    EVSE Operator ID: z.B.: AT001 
    + Ergänzung um z.B.: „E 000aZ000000000012345678900001“
    ergibt die EVSEID: 
    z.B.: AT001 E 000aZ000000000012345678900001
  3. Melden Sie alle Ihrer EVSEIDs in das nationale Ladestellen-Register der E-Control und in privatwirtschaftliche Ladepunktverzeichnisse Ihrer Wahl ein, um gefunden zu werden.

 

Anleitung für “E-Mobility Service Provider” 
(step by step) 

So kommen Sie zu Ihren eindeutigen „Provider ID(s) (für EMAIDs)“ und schaffen für Ihre Kunden die Basis für die nationale und internationale Auffindbarkeit, Zugänglichkeit und Verrechenbarkeit (inkl. Roaming) Ihrer Ladeservices:

  1. Beantragen Sie Ihre gewünschte „Provider ID (für EMAIDs)“ entweder als fortlaufende Nummer oder als Wunsch-IDs. 
  2. Ergänzen Sie die erhaltene „Provider ID“ entsprechend der nachfolgenden Norm(en) für jeden Ihrer Kunden zu eindeutigen „E-mobility account identifier“ (EMAID) entsprechend Ihrer Unternehmensvorgaben oder mittels Ihrer Kundenmanagementsoftware.
    Beispielsweise
    Provider ID: z.B.: AT001 
    + Ergänzung um z.B.: „C 000aZ000000000012345678900001“
    ergibt die EMAID für einen Ladepunkt: 
    z.B.: AT001 C 000aZ000000000012345678900001
  3. Binden Sie alle Ihrer EMAIDs an Verrechnungsserviceplattformen Ihrer Wahl ein, um Ihren Kunden den Zugang mit Ihrem Kundenvertrag Zugang zu eigenen und fremden Ladestationen zu gewährleisten.

 

DIE TARIFE

Bitte beachten Sie, dass für die Bearbeitung, Zuteilung und Vorhaltung der Identifikationsnummern durch die Smart Mobility Power GmbH eine Aufwandsentschädigung in Rechnung gestellt wird. Nähere Informationen dazu finden Sie in den „Allgemeinen Bedingungen“ bzw. im „Tarifblatt“.

Normen, Vergabestellen, Softwareplattformen und Verzeichnisse

DIE NORMEN – GRUNDLAGE DER INTEROPERABILITÄT

Die normgerechte Vervollständigung der erhaltenen „EVSE Provider ID“ oder „Operator ID“, um jene Nummernteile gemäß der gültigen Normen DINSPEC-91286 oder ISO 15118-2:2014, zu einer vollständigen EVSEID oder EMAID, obliegt der jeweiligen antragstellenden Organisation/Person. 

Bitte beachten Sie dafür die bereitgestellten Informationsblätter zur normgerechten EVSEID oder normgerechten EMAID Syntax im rechten Download-Kasten.

 

Wozu brauchen Sie die EVSEID?
(ELECTRONIC VEHICLE SUPPORT EQUIPMENT ID)

Sie, als der Ladestationsbetreiber nutzen die EVSEID um Ihre Ladeinfrastruktur bis zum Power Outlet (dies ist jede Ladesteckdose oder jedes montierte Ladekabel ihrer Ladesäulen) eindeutig zu identifizieren. Die Syntax der EVSEID ist einfach und bereits normiert.

Sie, der Ladestationsbetreiber, erhalten von uns, der ID-Vergabestelle, mittels Online-Antrag die „EVSE Operator ID“ (z.B. AT001). 

Ihrer Ladeinfrastruktur wiederum können Sie nun eigene „Power Outlet IDs“ vergeben. Hierzu können Sie bis zu 30 Zeichen, mit Trennzeichen, in Ihrer eigenen Nummernlogik verwenden um Ihre Power Outlet eindeutig zu identifizieren (z.B. E*123…0001). Jeder einzelne Ladepunkt/Anschlusspunkte für EVs benötigt eine Nummer.

 

Wozu brauchen Sie die EMAID
(E-MOBILITY ACCOUNT IDENTIFIER)

Sie, als der e-Mobility Provider, vergeben für Ihre Kunden international eindeutige e-mobility Kundennummern mittels der EMAID.

Die EMAID besteht aus der „Provider ID“ des e-Mobility Providers (z.B. AT001) und einer 9-stelligen alphanummerischen Zeichenfolge (Instance) und einer Checkziffer (z.B C*123aZ90*3).

Das Schema, nach welchem Sie als e-Mobility Provider die Instance vergibt, ist frei wählbar. 

 

DIE ID-VERGABESTELLE ÖSTERREICHS

Österreichs zentrale ID-Vergabestelle (ID issuing agency) wurde 2014 von Austrian Mobile Power, in Abstimmung mit den Österreichischen Bundesministerien (BMWFW, BMVIT), aufgebaut. Dies war der erste koordinierte Schritt zum Aufbau interoperabler Ladeinfrastrukturen in Österreich entsprechend des europäischen und international entwickelten Use-Cases, Normen und E-Mobility Ecosystems. Im Jahr 2020 wurde die Betriebsführung der ID-Vergabestelle von der Austrian Mobile Power an die Smart Mobility Power GmbH übertragen.

Heute können sich sowohl natürliche als auch juristische Personen die eindeutigen Identifikationsnummern, nämlich 

  • die „EVSE Operator ID“ als Bestandteil der EVSEID (Electric Vehicle Supply Equipment Identifier) und 
  • die „Provider ID“ als Bestandteil der EMAID (e-Mobility Account Identifier),

zentral anfordern und reservieren. 

Beide IDs bestehen aus dem Ländercode (AT) sowie drei (alpha-)numerischen Zeichen (z.B. A01)und müssen von den Antragstellern für Ihre Ladepunkte oder Kunden normgerecht vervollständigt werden. 

Eine Anleitung dazu finden Sie weiter unten sowie im Download-Bereich. 

 

ID-VERGABE IN ANDEREN LÄNDERN

Weitere Nationale ID-Vergabestellen in Europa finden Sie unter www.evseid.eu

 

LADESTELLENVERZEICHNISSE

Österreich’s Nationales Ladestellenverzeichnis finden Sie unter:

Weitere Ladestellenverzeichnisse der Europäischen E-Mobility-Community sind beispielsweise:

Beantragen Sie jetzt Ihre eigene ID

PDF

Allgemeine Bedingungen Für die Vergabe und Vorhaltung von Identifikations-Nummern für Ladeinfrastrukturbetreiber und Serviceprovider

Download
PDF

Tarifblatt 2021

Download
PDF

Infoblatt - Normkonforme EMAID

Download
PDF

Infoblatt - Normkonforme EVSEID

Download